Warum ich keine Bücher lese - und du besser auch nicht

Warum ich keine Bücher lese - und du besser auch nicht

Warum ich keine Bücher lese? Weil es etwas Besseres gibt: Ich zeige dir, wie du mit wenig Zeit und ohne Lesen viel aus Büchern lernen kannst.

So ein Blödsinn!

Du gehörst zu den absoluten Bücherwürmern und fühlst dich gerade persönlich angegriffen? Dann sei unbesorgt: Natürlich will ich nicht die Bücher und das Lesen abschaffen. Ich glaube nur, dass es etwas noch Besseres gibt. Vielleicht findest ja auch du einen neuen Zugang zu Wissen, wenn du dir die 5 Minuten für diesen Beitrag nimmst. Das also ist meine Geschichte:

Warum ich keine Bücher lese

Früher pendelte ich jeden Tag einige Stunden mit dem Bus und war dabei auch eine gute Strecke zu Fuß unterwegs. Natürlich habe ich dabei zu Beginn oft Musik gehört. Und dank Spotify & Co. ist das heutzutage auch ganz problemlos möglich. Allerdings höre ich während meiner Arbeit als Software-Entwickler bereits sehr viel Musik und lese auch sehr viel am Bildschirm und war daher auf der Suche nach etwas Abwechslung.

Nun ist es so, dass ich zu den Menschen gehöre, denen beim Lesen im Bus schnell übel wird. Und auch das Laufen in der Stadt gestaltet sich eher schwierig mit einem Buch in der Hand. Was ist also passiert?

Eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe

Eines Tages stolperte ich über Audible und in die Welt der Hörbücher hinein. Mit Kopfhörern auf den Ohren konnte ich so während der Busfahrten meine Augen entspannen, die von der vielen Bildschirmarbeit ohnehin schon genug gefordert sind - und auch beim Laufen in der Stadt kann man sich noch sicher bewegen und dabei Hörbucher hören.

Inzwischen bin ich viel mit dem Zug unterwegs und höre auch dabei gerne und viel Hörbücher. Auch den Hausputz, das Kochen oder das Wäsche aufhängen erledige ich gelegentlich mit einem Hörbuch im Hintergrund. Und auch beim Einschlafen abends im Bett höre ich hin und wieder das ein oder andere Hörbuch aus meiner Audible Bibliothek.

Aufgepasst: Was du besser tun solltest

Seit vielen Jahren nutze ich bereits Audible und kann inzwischen eine stattliche Bibliothek an Hörbüchern vorweisen. Für relativ wenig Geld bekommt man mit Hörbüchern oft viele Stunden an Unterhaltung und Weiterbildung. Dabei fügen sich Hörbucher ideal in meinen Alltag, den „digitalen Lifestyle“ im 21. Jahrhundert ein.

Ich kann dir daher wirklich empfehlen, ganz ohne Risiko einmal den kostenlosen Audible Probemonat auszuprobieren. Mach es am besten jetzt direkt und schieb es nicht auf. Was hast du zu verlieren? Heute gewinnst du über deinen inneren Schweinehund. Du kannst dabei nur gewinnen: Kostenloser Audible Probemonat

Audible Probemonat

Welche Hörbücher ich empfehlen kann? Aus dem Bereich der Persönlichkeitsentwicklung auf jeden Fall mein liebstes Hörbuch: Lead the Field von Earl Nightingale. Und aus dem Bereich der Unterhaltung definitiv das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin. Jetzt wünsche ich dir viel Spaß bei deinem ersten, kostenlosen Hörbuch-Erlebnis. Ich bin sehr gespannt, wie es dir gefällt.

Wer schreibt hier?

Hallo! Mein Name ist Bastian und ich freue mich, dich hier begrüßen zu dürfen.

Als IT-Freelancer berichte ich über digitale Geschäftsmodelle, Software-Entwicklung, Selbstständigkeit und einen digitalen Lifestyle, etwa meine Erfahrungen im Home Office und mehr.

Was ist deine Meinung?

 
Startseite Impressum Datenschutz Toolbox Mediathek
Bloggerei.de